english

Henri Pichette

1924 - 2000


Henri Pichette wird am 26. Januar 1924 in Chataeuroux geboren. Im Alter von zwanzig Jahren ist er an der Befreiung von Marseille in einem Regiment der algerischen Infanterie beteiligt. Seine ersten Gedichte verfasst er 1943. Während seiner Zeit als Kriegskorrespondent in Deutschland und Österreich, beginnt er 1945 seine "Apoemes".
Nach der Begegnung mit Paul Eluard, veröffentlicht dieser seine ersten Gedichte in "L'Eternelle Revue". Außerdem befürworten die Freunde Antonin Artaud und Max-Pol Fouchet die Veröffentlichung seiner Gedichte. Gerard Philipe und Maria Casares inszenieren 1947 sein Stück "Les Epiphanies". Ab 1952 beginnt er seine Gedichte zu politisieren.
Nach einem Aufenthalt in Quebec 1962 nimmt er seine Arbeit an neuen Versionen der Stücke "Les Epihanies" und "Nuclea" auf. Henri Pichette trägt zahlreiche Artikel in Zeitschriften bei, unter anderem in "Les Lettres françaises", in "Esprit" oder in "Mercure de Françe".
Er stirbt am 30. Oktober 2000.


keine
Abbildung
Ernst Wilhelm Nay
In freien Rhythmen
150.000 €
Detailansicht
Fritz Winter - Triebkräfte der Erde
Fritz Winter
Triebkräfte der Erde
80.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Uwe Lausen
Weinender Marsianer
40.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Fritz Winter
Sommergarten
30.000 €
Detailansicht
Ernst Wilhelm Nay - Ohne Titel
Ernst Wilhelm Nay
Ohne Titel
25.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Mark Tobey
Good! Venezia!
20.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
César
Inclusion
20.000 €
Detailansicht
Arnulf Rainer - Perspektiven der Vernichtung (Gemeinschaftsarbeit mit Wolfgang Kudrnofsky)
Arnulf Rainer
Perspektiven der Vernichtung (Gemeinschaftsarbeit mit Wolfgang Kudrnofsky)
7.000 €
Detailansicht


Datenschutz Impressum / Kontakt